Hans Peter Voss - Ahnenforschung in Schleswig Holstein

Antrag zur Entlassung aus der Staatsbürgerschaft von
Hinrich Rohwedder aus Maisborstel im Oktober 1868

An das Königliche Landrathsamt in Rendsburg

Der Unterzeichnete Hinrich Rohweder, früher Landmann in Maisborstel, Amte Rendsburg, erlaubt sich ganz ergebenst bei Hoch. d.s. um die Erlaubnis anzusuchen zum nächsten Frühjahr - wegen Gesundheitsrücksichtigen - mit seiner Familie eine anderweitige Heimath gründen zu dürfen. Die Kinder des Genannten leiden sehr an Brustkrankheit, die durch Anrathen der Ärzte am besten zu vertreiben sei durch eine Seereise und ein Aufenthalt nach Nord-Amerika. Diesen will Derselbe sich gerne unterwerfen, wenn er nur seinen Kindern dadurch die Gesundheit wieder geben kann. Zwei der Kinder sind schon durch diese Erbkrankheit dem Tode zum Opfer geworden.

Der älteste Sohn Hans Jürgen, geb. den 07.Mai 1832 starb im Alter von 21 Jahren; sowie die zweit-älteste Tochter Anna Elsabe, geb. den 02.Juli 1839 - starb im Alter von 26 Jahren.

Es sind noch verblieben 5 Kinder, die aber ebenfalls sehr der üblen Krankheit anheimgefallen sind. Drei derselben sind Söhne, von welchen der älteste Marx, geb. den 4.Mai 1842 bei der ersten hier in Holstein stattgehabten Aushebung (1867) zur Ersatzreserve gezogen ist. Der zweitälteste Sohn Hinrich, geb. den 17.Oct.1847 erhielt am 10.Oktbr.1867 die Berechtigung zum einjährigen Dienst; wurde aber für zur Zeit untauglich erklärt. Der jüngste Sohn Carsten, geb. den 10.Mai 1850 ist demnach noch 18 1/2 Jahr alt u. läßt sich demzufolge über seine Körper-Constitution nichts bestimmtes behaupten.

Die Hohe k. Landes-Regierung wird demzufolge unterthänigst ersucht, dem Unterzeichneten die erg. Bitte zu gewähren, ihm zu dieser Reise nach Amerika die Erlaubniß zu ertheilen.

Maisborstel, z. Hohenwestedt, im Octbr.1868

(Unterschrift) Hinr. Rohweder

Quelle: Landesarchiv Schleswig; Abt. 309; No.33097

Abgeschrieben und veröffentlicht durch:

Hans Peter Voss im Dezember 2005 (durch "anklicken" zur Hauptseite)